Gardasee

Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Das Klima am Gardasee ist aufgrund der idealen Lage wie im Mittelmeerraum. Das herrlich milde Frühjahr und die nicht zu heißen Sommer mit den angenehmen Winden bieten ein ideales Klima.

Bereits im April und Mai grünt und blüht hier alles in fast subtropischer Vielfalt, Surfer finden ideale Windverhältnisse, und die Temperaturen sind meist mild. Zum Baden sind die Monate Mai bis Oktober geeignet. Während der Frühjahrsmonate von März bis Mai steigt die Wassertemperatur schon auf bis zu 18 Grad Celsius an, optimale Temperaturen zum Baden findet man allerdings erst von Juni bis August, denn hier kann die Temperatur des Sees circa zwischen 17 und 27 Grad Celsius liegen und auch im September liegt noch eine Wassertemperatur von 17 bis 22 Grad Celsius an.

Der Jahresdurchschnitt der Lufttemperatur liegt bei 14°C - 15°C. Es gibt praktisch keinen Winter so wie wir ihn kennen. Am Gardasee fällt nur ganz selten Schnee, und die Temperaturen sinken kaum unter den Gefrierpunkt. In Gardone Riviera, am Süd-Westufer des Sees, herrscht das mildeste Klima nördlich des Apennins.

Durch den thermischen Wind, die sogenannte Ora, ist Luftbewegung am Nachmittag fast immer garantiert, weswegen der nördliche Gardasee zwischen Torbole und Malcesine bei Surfern sehr beliebt ist.

 

Klimatabelle

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Ø Tagestemperatur °C

6

8

13

18

22

26

29

27

25

18

12

8

Ø Wassertemperatur °C

8

8

9

10

12

18

19

20

19

16

12

10

Sonnenstunden /Tag

3

4

5

6

8

9

10

8

7

4

2

3

Regentage /Monat

3

6

6

9

10

10

7

6

5

6

8

7